Aufgrund eigener gesundheitlicher Beschwerden machte ich vor ca. 5 Jahren erste persönliche Erfahrungen mit Kinesiologie. Damals war ich stark beeindruckt von der Einfachheit und der Wirkungsweise dieser Methode. Bis ich allerdings spürte, dass genau dies mein beruflicher Weg ist, verging noch eine ganze Weile, denn: Alles hat seine Zeit.

Ausbildungswege

  • 1989-1992 Ausbildung zur Staatlich anerkannten Erzieherin
  • 1994-1997 Ausbildung zur Arzthelferin
  • 2003-2007 Studium zur Diplom-Sozialpädagogin
  • 2008-2011  Promotion Fachgebiet Erziehungswissenschaften, Thema: „Neurobiologische Aspekte der Bildungsprozesse im Kleinkindalter“

Berufstätigkeit

  • Arzthelferin in verschiedenen Arztpraxen (Allgemeinmedizin, Orthopädie, Innere Medizin)
  • Team- und Fachbereichsleitung
  • Projektleitung
  • Dozentin und Fachbereichsleiterin Fachschule für Sozialpädagogik (Erzieherausbildung)
  • Lehrbeauftragte Fachhochschule Erfurt

 

Durch schicksalhafte Ereignisse im privaten Bereich und damit verbundene eigene gesundheitliche Beschwerden wurde ich mehr und mehr mit ganzheitlichen Heilmethoden vertraut. Aufgrund der zügigen Verbesserung meines Gesundheitszustandes wuchs in mir das große Bedürfnis, anderen Menschen mithilfe meiner Erfahrungen weiterzuhelfen.

Als begleitende Kinesiologin habe ich nun die Möglichkeit, ganz nah und individuell Menschen zu begleiten, zu unterstützen und mich mit ihnen über eintretende Erfolge bzw. Veränderungen zu freuen. Aus den oben genannten Ausbildungen konnte ich die Schnittstelle finden und alle erworbenen Kenntnisse und Erfahrungen finden ihren Sinn in meiner jetzigen Arbeit.